Aktuelles


Saisonfazit - Off-Season - Prep for 2017

 

Bevor die heiße Phase der Vorbereitung auf das kommende Jahr so richtig losgeht, gibts heiße News:

Ab dem kommenden Jahr werde ich für das Weicon TriFinish Team aus Münster an den Startlinien stehen. Attacke, Jungs!

 

Ausserdem habe ich meine vergangene Saison 2016 Revue passieren lassen. Wie ihr es ja schon kennt, gibt es hier mal mein Jahr 2016 in Zahlen:

 

Rennen: 11

Schwimmen:   350 km

Rad:              6510 km

Laufen:          1402 km

Trainingsausfall: knapp 8 Wochen

 

Neben einer Medaille bei der Heim-EM Duathlon in Kalkar war der Klassenerhalt mit dem Sparda Bank Team Herne in der 2. Bundesliga mein Hauptziel. Beides habe ich umsetzen können. Hinzukamen der Vizetitel in der Niederländischen 2. Liga mit dem TC Twente Enschede und der Sieg beim Sprintrennen in Aldekerk. Das ist schon ein ordentliches Ergebnis einer Saison, die lange Zeit auf der Kippe stand. Nach einem super Winter folgte ein Seuchen-Frühjahr der aller fiesesten Sorte. Nach einer Sprunggelenksverletzung im Februar folgte eine Thrombose in der Schulter im März - 2 Wochen vor dem geplanten Trainingslager auf Mallorca. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich nur gehofft, dass ich im Verlaufe der Saison noch das ein oder Rennen machen könnte. Dass ich nach knapp 8 Wochen Trainingsausfall innerhalb von 2 Wochen fit werde, um EM-Silber heimzubringen, hätte ich niemals gedacht und verdanke ich eindeutig der professionellen Trainingssteuerung von Christine Waitz. Vielen, vielen Dank, Christine!!!

Weiter zeigten die Saisonleistungen nach besagtem Katastrophen-Frühjahr, dass ich offenbar noch eine Menge Potential bisher ungenutzt gelassen habe. Dies schreit nach Korrektur in den nächsten Jahren. ;)

 

Um an diesem Punkt anzuknüpfen habe ich natürlich auch getan, was jeder Triathlet (wahrscheinlich) am liebsten macht: am Material getüftelt und aufgerüstet!

Vielen Dank an dieser Stelle an Simplon Bikes und meinen Bikepartner Edelhelfer in Recklinghausen, die mir mit dem Simplon Nexio - Sram Red - FFWD-F6R ein absolutes Geschoss aufgebaut haben.
Auch an der Schraube der Setup-Optimierung habe ich gedreht und gemerkt, dass hier viel Potential schlummert. Das professionelle Bike-Fitting von Carsten Schlieter im Radlabor der Edelhelfer brachte eine neues Fahrgefühl und tatsächlich auch mehr Geschwindigkeit. Vielen Dank dafür, Carsten!

 

Wie sieh nun die Off-Season und der Einstieg in die Vorbereitung für die neue Saison aus?!
Erstmal brauchen die Knochen etwas Ruhe. Was sich dann anbietet, ist die Optimierung des Materials: ein professionelles Bikefitting!

Der Zeitpunkt ist ideal. Denn man kann locker mit leichten Einheiten ins Training einsteigen und sich dabei behutsam an die optimierten Einstellungen gewöhnen. Probiert es mal aus! Eine gute und kompetente Adresse für ein Bike-Fitting sind die Edelhelfer in Recklinghausen.

Kommt gut durch den Winter!

Impressionen



Sponsoren und Partner